Zahlungsverkehr & Informationstechnologie - Bundesverband Öffentlicher Banken Deutschlands, VÖB, e.V.

Zahlungsverkehr & Informationstechnologie

Der Bereich Zahlungsverkehr & Informationstechnologie ist für alle Themen des konventionellen und kartengestützten Zahlungsverkehrs verantwortlich. Schwerpunktmäßig begleiten wir die geschäftspolitischen und technischen Entwicklungen auf europäischer Ebene. Der einheitliche Euro-Zahlungsvekehrsraums Single Euro Payments Area (SEPA) und einheitliche rechtliche Rahmenbedingungen sind neben standardisierten technisch-organisatorischen sowie sicherheitstechnischen Anforderungen an Zahlungs- und Kartensysteme von besonderer Bedeutung. Insbesondere ist der VÖB Vertragspartner aller Abkommen zum Zahlungsverkehr in Deutschland innerhalb der Deutschen Kreditwirtschaft (DK) und mit der Bundesbank sowie europäischen Institutionen. Der VÖB fungiert zudem als Entgeltkonzentrator im girocard-System für Mitgliedsinstitute. In zunehmenden Maße fließen Digitalisierung, IT-Sicherheit und IT-Governance in die tägliche Arbeit ein.
1 2 3 4 vor

5. September 2017 : girocard: Aktuelle Marktentwicklungen

Die Akzeptanz der girocard im deutschen Handel hat sich im ersten Halbjahr 2017 deutlich gegenüber dem Vorjahr erhöht. Die Transaktionen sind mit 1,54 Milliarden um 9,1 Prozent (im Vergleichszeitraum 2016 waren es 1,41 Milliarden) gestiegen. Der Gesamtumsatz lag mit 77,9 Milliarden Euro um 8,1 Prozent höher als im ersten Halbjahr 2016 (72,1 Milliarden Euro).

30. August 2017 : Erarbeitung der "Bankaufsichtliche Anforderungen an die IT (BAIT)" abgeschlossen

Die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) und die Deutsche Bundesbank haben die Erarbeitung der Erstauflage „Bankaufsichtliche Anforderungen an die IT (BAIT)“ unter Einbeziehung der Deutschen Kreditwirtschaft (DK) und ausgewählter Institute im Fachgremium IT im Juli 2017 abgeschlossen.

27. Juli 2017 : Fristgemäße Umsetzung der PSD II in Deutschland

Das Gesetz zur Umsetzung der zweiten Zahlungsdiensterichtlinie (PSD II) in Deutschland wurde am 21. Juli 2017 im Bundesgesetzblatt veröffentlicht. Damit wird die PSD II in Deutschland planmäßig zum Stichtag 13. Januar 2018 umgesetzt.

16. Mai 2017 : Die Informationsveranstaltung der Deutschen Kreditwirtschaft am 13. Juni 2017

Auch im Jahr 2017 lädt die Deutsche Kreditwirtschaft (DK) Vertreter deutscher Banken und Sparkassen sowie Marktteilnehmer im Zahlungsverkehr als auch Medienvertreter zu einer Informationsveranstaltung ein. Vorrangig geht es am 13. Juni 2017 um die Welt des Bezahlens am Point of Sale im Handel, aber auch um Inhalte und Geschwindigkeit, die Regulierung und Innovation in den Zahlungsverkehr, das Online-Banking und die Infrastruktur einbringen.

11. Mai 2017 : BAIT – neue Entwicklungen

Die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) und die Deutsche Bundesbank haben zur Konkretisierung der MaRisk (basierend auf der 5. MaRisk-Novelle) die "Bankaufsichtlichen Anforderungen an die IT" (BAIT) unter Einbeziehung der Institute und der Deutschen Kreditwirtschaft im Fachgremium IT erarbeitet.

28. April 2017 : Barrierefreiheit in bankfachlicher Sicht

Im Dezember 2015 veröffentlichte die EU-Kommission den Vorschlag für eine „Richtlinie des Europäischen Parlaments und des Rates zur Angleichung der Rechts- und Verwaltungsvorschriften der Mitgliedstaaten über die Barrierefreiheitsanforderungen für Produkte und Dienstleistungen“. Aus bankfachlicher Sicht werden mit dem Richtlinienvorschlag zu erfüllende Barrierefreiheitsanforderungen für Geldautomaten und Selbstbedienungsterminals definiert.

28. April 2017 : Aktueller Stand der Umsetzung PSD II

Die erste Lesung des Kabinettsentwurfs zur Umsetzung der zweiten Zahlungsdiensterichtlinie (PSD II) im Deutschen Bundestag ist Ende März 2017 erfolgt. Die Verabschiedung des Umsetzungsgesetzes zur PSD II im Bundestag ist für Anfang Juni 2017 geplant. Die Veröffentlichung im Bundesgesetzblatt dürfte im dritten Quartal 2017 folgen.

23. März 2017 : BaFin: Konkretisierung von Anforderungen der Aufsicht an die Banken-IT

Die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) hat im Rahmen der Informationsveranstaltung „IT-Aufsicht in Banken“ am 16. März 2017 den kurzfristigen Beginn der Konsultation zu den „Bankaufsichtlichen Anforderungen an die IT“ (BAIT) für Ende März 2017 angekündigt. Mit den...

27. Februar 2017 : PSD2 / EBA RTS zur starken Kundenauthentifizierung

Die European Banking Authority (EBA) in London hat am 23. Februar 2017 den finalen Entwurf der „Draft Regulatory Technical Standards on Strong Customer Authentication and common and secure communication under Article 98 of Directive 2015/2366 (PSD2)” (EBA RTS CP-2016-11) veröffentlicht. Diese...

22. Februar 2017 : Allensbach-Umfrage zu Kartenzahlungen

Eine im Auftrag der Initiative Deutsche Zahlungssysteme e.V. durchgeführte Studie des Instituts für Demoskopie Allensbach im September 2016 zeigt auf, dass sich das Bezahlverhalten der Deutschen hinsichtlich des Einsatzes von Zahlungskarten zu verändern scheint. Die Karteninhaber in Deutschland...

20. Februar 2017 : Aktueller Stand BAIT

Die künftigen bankaufsichtlichen Anforderungen an die IT (BAIT) setzen mit den Schwerpunkt auf die IT-Steuerung (Governance und Management).
Dabei werden die MaRisk auf Grundlage der 5. MaRisk-Novelle mit Fokus auf die dort nicht oder nicht abschließend geregelten Sachverhalte mit IT-Bezug konkretisiert.

15. Februar 2017 : Konsultationen des Eurosystems zu TIPS (TARGET2 Instant Payments Settlements Service)

Das Eurosystem hat auf Beschluss des EZB-Rates die Notwendigkeit für einen Service zum Settlement von Instant Payments (Quasi-Echtzeitzahlungen rund um die Uhr) geprüft. Das Ziel der EZB ist es dabei, eine europaweite Erreichbarkeit aller Institute, die das SEPA-Instant-Payments-Verfahren des European Payments Council (EPC) unterstützen, sicherzustellen

6. Dezember 2016 : European Payment Council veröffentlicht SCTinst Regelwerk

Das European Payments Council (EPC) hat am 30. November 2016 die Regelwerke zum neuen SEPA-Instant Payments-Verfahren auf Basis der SEPA-Überweisung (SCTinst) veröffentlicht. Neben dem „Rulebook“ liegen auch die „Implementation Guidelines“ für den Interbankenbereich und den...

28. November 2016 : Aufsichtsanforderungen an die IT sollen weiter konkretisiert werden

Die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) und die Deutsche Bundesbank erarbeiten derzeit eine Regulierung für IT-Sachverhalte als Konkretisierung der MaRisk. Die Bankaufsichtlichen Anforderungen an die IT (BAIT) sollen auf der 5. MaRisk-Novelle aufsetzen. Adressat der BAIT ist...

19. November 2016 : girocard 2017: Technologische Weiterentwicklung zum Nutzen der Marktteilnehmer

Im Jahr 2017 wird die Herausgabe von Kontaktlos-Karten durch die Banken und Sparkassen in Deutschland fortgesetzt. Bereits zum Ende des Jahres 2016 werden sich bis zu 14 Millionen girocards mit der Kontaktlos-Funktion in Kundenbesitz befinden. Für den deutschen Handel ein positives Zeichen; die...

8. November 2016 : Konsultation des EBA-RTS zur strengen Kundenauthentifizierung und nationale Umsetzung der Zahlungsdiensterichtlinie (PSD2)

Mehr als 220 Rückmeldungen zur Konsultation zum Entwurf des „RTS on strong authentication and communication under the Revised Payments Services Directive (PSD2)” sind im Rahmen der Konsultation eingegangen. Ein neuer Rekord für Konsultationen der European Banking Authority (EBA), der deutlich...

Die Deutsche Kreditwirtschaft

13. Oktober 2016 : Stellungnahme der Deutschen Kreditwirtschaft zu den EBA RTS zur Starken Kundenauthentifizierung und sicheren Kommunikation gemäß PSD II

Die Deutsche Kreditwirtschaft (DK) hat sich mit einer Stellungnahme an der zum 112. Oktober 2016 abgeschlossenen Öffentlichen Konsultation zu den seitens der European Banking Authority (EBA) herausgegebenen „Regulatorischen Technischen Standards (RTS) für die starke Kundenauthentifizierung und sichere Kommunikation gemäß PSD II“ beteiligt.

Logo Girocard (hochauflösend)

30. September 2016 : girocard verzeichnet deutlichen Zuwachs – Bargeldloses Bezahlen in Deutschland auf dem Vormarsch

Das bargeldlose Bezahlen mit der girocard wird immer beliebter. Eine aktuelle Statistik der Deutschen Kreditwirtschaft belegt die Rolle der girocard als führendes Kartenzahlungsmittel. So konnte das Kartenzahlungsverfahren der deutschen Banken und Sparkassen seine Transaktionszahlen und Umsätze im ersten Halbjahr 2016 im Vergleich zum Vorjahreszeitraum deutlich steigern.

16. September 2016 : Starke Kundenauthentifizierung und sichere Kommunikation gemäß PSD II: Öffentliche Konsultation der EBA-RTS

Noch bis zum 12. Oktober 2016 läuft die Öffentliche Konsultation der Mitte August durch die European Banking Authority (EBA) herausgegebenen „Regulatorischen Technischen Standards (RTS) für die starke Kundenauthentifizierung und sichere Kommunikation gemäß PSD II“.

15. September 2016 : Kontowechselhilfe: Erleichterungen für Verbraucher ab 18. September 2016

Der deutsche Gesetzgeber verpflichtet die Zahlungsinstitute in Deutschland ab dem 18. September 2016 zur Unterstützung der Verbraucher, wenn sie ihr Girokonto wechseln möchten. Die Institute, die bereits heute individuelle Verfahren anbieten, werden dann den Kontowechsel nach einem Regelverfahren durchführen, sofern der Kunde diesen beauftragt.

1 2 3 4 vor

VÖB-Zinsprognose- Spektrum

4. Oktober 2017: VÖB-Zinsprognose Oktober 2017

Das Zinsprognose-Spektrum des Bundesverbandes Öffentlicher Banken Deutschlands, VÖB, umfasst verschiedene Prognose-Ansätze, die eine breit fundierte Einschätzung der zukünftigen Zinsentwicklung ermöglichen. mehr

VÖB-Aktuell

4. September 2017: VÖB-Aktuell September 2017

Der Bundesverband Öffentlicher Banken Deutschlands, VÖB, informiert mit VÖB-Aktuell quartalsweise über finanzwirtschaftlich wichtige nationale, europäische und internationale Gesetzvorhaben. mehr

Aktuelle Positionen

31. Juli 2017: Aktuelle Positionen zur Banken- und Finanzmarktregulierung

Die jüngste Ausgabe der „Aktuellen Positionen zur Banken- und Finanzmarktregulierung“ informiert über den Sachstand der wichtigsten Regulierungsthemen und die Positionen des VÖB. mehr