FinTech-Berichte der EBA empfehlen Banken umfassendes digitales Finanzdienstleistungsangebots - Bundesverband Öffentlicher Banken Deutschlands, VÖB, e.V.

31. Juli 2018: FinTech-Berichte der EBA empfehlen Banken umfassendes digitales Finanzdienstleistungsangebots

Die europäische Aufsicht European Banking Authority (EBA) stellt in ihren beiden Berichten vom Juli 2018 über die Auswirkungen von FinTech auf die Geschäftsmodelle von Banken und bestehende Chancen und Risiken fest, dass sich Banken im Wettbewerb mit neuen Anbietern von digitalen Finanzdienstleistungen gezielt aufstellen sollten, um auch zukünftig starke Partner in der Digitalisierung sein zu können.

Rund um die etablierten Banken mit ihren bewährten und sicheren Finanzdienstleistungen sind in den vergangenen Jahren etliche neue IT-Unternehmen (FinTech) entstanden, die zum Beispiel mit Bezahl-Anwendungen für Smartphones oder mit IT-Lösungen für die Darlehensvergabe Alternativen zu bestehenden Prozessen und Geschäftsmodellen entwickeln.

Obwohl laut der EBA-Berichte Banken und FinTech zunehmend Kooperationen eingehen, besteht vielerorts noch Potenztial für die Verbreitung des digitalen Finanzdienstleistungsangebotes. Die europäischen Bankenaufseher weisen darauf hin, dass internationale Technologiekonzerne wie Amazon oder Google durch Zugang zu Kunden und deren Daten künftig noch stärker zu Konkurrenten für die Bankinstitute werden könnten.

Infolge des hohen Tempos der technologischen Entwicklungen entsteht ein zunehmender Wettbewerbsdruck, der ganz besonders für Banken aufgrund der anhaltend hohen regulatorischen Anforderungen eine Herausforderung darstellt. Insgesamt werden für das künftige digitale Angebot der Banken vor allem passende regulatorische und – gleichermaßen für alle – geltende Wettbewerbsbedingungen von grundlegender Bedeutung sein.

Aktuelle Positionen

17. Oktober 2019: Aktuelle Positionen zur Banken- und Finanzmarktregulierung

Die jüngste Ausgabe der „Aktuellen Positionen zur Banken- und Finanzmarktregulierung“ informiert über den Sachstand der wichtigsten Regulierungsthemen und die Positionen des VÖB. mehr

Publikationen

16. Oktober 2019: VÖB Kapitalmarktprognose – Oktober 2019

Die Kapitalmarktexperten der VÖB-Mitgliedsinstitute Alexander Aldinger (BayernLB), Dr. Ulrich Kater (DekaBank), Birgit Henseler (DZ BANK AG), Ulf Krauss (Helaba), Sintje Boie (Hamburg Commercial Bank AG), Dr. Jens-Oliver Niklasch (LBBW) und Christian Lips (NORD/LB) stellen ihre Erwartungen für die Kapitalmärkte vor. mehr

Publikationen

16. September 2019: VÖB Aktuell – September 2019

Mit VÖB Aktuell informieren wir quartalsweise über finanzwirtschaftlich wichtige nationale, europäische und internationale Gesetzgebungsvorhaben. Dabei positionieren wir uns kurz und prägnant zu aktuellen Vorhaben und Themen und berichten über deren jeweiligen Sachstand. mehr