Aktueller Stand BAIT - Bundesverband Öffentlicher Banken Deutschlands, VÖB, e.V.

20. Februar 2017: Aktueller Stand BAIT

Die künftigen bankaufsichtlichen Anforderungen an die IT (BAIT) setzen mit den Schwerpunkt auf die IT-Steuerung (Governance und Management).Dabei werden die MaRisk auf Grundlage der 5. MaRisk-Novelle mit Fokus auf die dort nicht oder nicht abschließend geregelten Sachverhalte mit IT-Bezug konkretisiert.Die Erarbeitung erfolgt seitens der BaFin und der Deutschen Bundesbank unter Einbeziehung ausgewählter Institute und der DK-Verbände im Rahmen des Fachgremiums IT.

Die BAIT werden in Modulen formuliert. Zuletzt wurden die Module IT-Strategie, IT-Governance, IT-Betrieb, IT-Auslagerungen und sonstiger Fremdbezug, IT-Projekt-management/Anwendungsentwicklung, Informationsrisikomanagement, Informationssicherheitsmanagement, Benutzerberechtigungsmanagement erörtert. Ein weiterer Bedarf nach zu regelnden IT-Steuerungsinhalten wird sukzessive im Verlauf des Jahres 2017 seitens der BaFin geklärt.

Per 31. Januar 2017 ist die grundlegende Erarbeitung grundsätzlich abgeschlossen. Nach weiteren internen Abstimmungen seitens der BaFin ist der Beginn des Konsultationsverfahrens noch für das erste Quartal 2017 geplant.

Publikationen

16. September 2019: VÖB Aktuell – September 2019

Mit VÖB Aktuell informieren wir quartalsweise über finanzwirtschaftlich wichtige nationale, europäische und internationale Gesetzgebungsvorhaben. Dabei positionieren wir uns kurz und prägnant zu aktuellen Vorhaben und Themen und berichten über deren jeweiligen Sachstand. mehr

Publikationen

4. September 2019: VÖB Aktienmarktprognose September 2019

Die Aktienexperten der VÖB-Mitgliedsinstitute Manfred Bucher (BayernLB), Joachim Schallmayer (DekaBank), Claudia Windt (Helaba), Dr. Cyrus de la Rubia (Hamburg Commercial Bank), Uwe Streich (LBBW) und Volker Sack (NORD/LB) stellen ihre Erwartungen für die Aktienmärkte vor. mehr

Publikationen

28. August 2019: VÖB Digital: Steiniger Weg zur Digitalisierung des Meldewesens in Europa

Dank Digitalisierung soll alles schneller, einfacher und effizienter werden. So auch das Meldewesen in der Kreditwirtschaft, das sich aktuell vor allem durch ein Wirrwarr an behördlichen Zuständigkeiten und eine Vielzahl an Anforderungen auszeichnet. mehr