Fraud Reporting im Zahlungsverkehr - Bundesverband Öffentlicher Banken Deutschlands, VÖB, e.V.

17. September 2018: Fraud Reporting im Zahlungsverkehr

In Umsetzung der PSD2 gelten ab dem 1. Januar 2019 die im Juli 2018 durch die Europäische Bankenaufsicht (EBA) final veröffentlichten „Guidelines on fraud reporting under the Payment Services Directive 2 (PSD2)“. Die für Institute verbindlichen Regeln der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) liegen aktuell noch nicht vor. Von einer Übergangsregelung ist auszugehen.

Die Leitlinien, deren deutsche Übersetzung seit dem 17. September 2018 vorliegt, verpflichten die kontoführenden Zahlungsdienstleister zur Einmeldung statistischer Daten zu Betrug und Betrugsszenarien, unter anderem in den Kategorien Überweisung, Lastschrift, Kartenzahlung (Issuer und Acquirer). Bei der Meldung muss des Weiteren die jeweilige Authentifizierungsmethode sowie – je nach Anwendungsfall – der Grund für die Nichtanwendung der starken Kundenauthentifizierung gemäß technischem Regulierungsstandard für die starke Kundenauthentifizierung und sichere Kommunikation (EBA RTS SCA) ab dessen Gültigkeit zum 14. September 2019 berücksichtigt werden.

Zuständige Meldebehörde in Deutschland ist die BaFin. Die BaFin wird in einem Rundschreiben weitere organisatorische Details, beispielsweise zum Meldeportal, bekanntgeben und die Leitlinien verbindlich machen. Die Verbände der Deutschen Kreditwirtschaft (DK) befinden sich hierzu mit der BaFin im Austausch.

Publikationen

1. April 2019: VÖB Digital: Eigenregie oder Outsourcing?

Eine starke deutsche und europäische Volkswirtschaft braucht starke heimische Banken. Wie erfolgreich sich die deutschen und europäischen Banken im internationalen Wettbewerb positionieren werden, hängt entscheidend davon ab, wie ihnen die Digitalisierung ihrer Geschäftsmodelle und -prozesse gelingt. mehr

Publikationen

28. März 2019: VÖB Kapitalmarktprognose – März 2019

Die Kapitalmarktexperten der VÖB-Mitgliedsinstitute Alexander Aldinger (BayernLB), Michael Klawitter (DekaBank), Christoph Kutt (DZ BANK AG), Ulf Krauss (Helaba), Sintje Boie (Hamburg Commercial Bank AG), Dr. Jens-Oliver Niklasch (LBBW) und Christian Lips (NORD/LB) stellen ihre Erwartungen für die Kapitalmärkte vor. mehr

Publikationen

18. März 2019: VÖB-Positionen zur Europawahl 2019

Im Mai werden die Weichen für die Stabilität und Zukunftsfähigkeit Europas gestellt. Damit die deutschen und europäischen öffentlichen Banken weiterhin ihren starken Beitrag zu einem wettbewerbsfähigen Europa leisten können, brauchen wir zukunftsorientierte Rahmenbedingungen. mehr