girocard: Aktuelle Marktentwicklungen - Bundesverband Öffentlicher Banken Deutschlands, VÖB, e.V.

5. September 2017: girocard: Aktuelle Marktentwicklungen

Die Akzeptanz der girocard im deutschen Handel hat sich im ersten Halbjahr 2017 deutlich gegenüber dem Vorjahr erhöht. Die Transaktionen sind mit 1,54 Milliarden um 9,1 Prozent (im Vergleichszeitraum 2016 waren es 1,41 Milliarden) gestiegen. Der Gesamtumsatz lag mit 77,9 Milliarden Euro um 8,1 Prozent höher als im ersten Halbjahr 2016 (72,1 Milliarden Euro). Die positive Entwicklung dürfte nicht zuletzt der erfolgreichen Etablierung der Kontaktlos-Technologie geschuldet sein: Stand August 2017 sind 190.000 Terminals sowie 19 Millionen girocards mit der Funktionalität ausgestattet. Insbesondere der Handel schätzt die unkomplizierte Handhabung der Karte am Terminal, die bei Beträgen unter 25 EUR durch Wegfall der PIN-Eingabe zu einer deutlich schnelleren Transaktion von circa fünf Sekunden führt. Eine weitere Ausflächung von Kontaktlos-Terminals im Handel wird erwartet. Auf Seiten der Kartenherausgeber dürften sich zum Jahresende gut 35 Millionen Kontaktlos-Karten zur Nutzung im Umlauf befinden.
Eine weitere Ausbaustufe der kontaktlosen Verarbeitung der girocard ist für das Jahr 2018 vorgesehen. In Pilotprojekten werden Banken und Sparkassen die digitale girocard zusätzlich auf dem Smartphone bereitstellen. Die Transaktion am Terminal ist vergleichbar mit der physischen Karte und entsprechend einfach.
Auf der Akzeptanzseite beabsichtigt die Deutsche Kreditwirtschaft (DK) ein weiteres Pilotvorhaben: Mit der Kontaktlos-Technologie und dem Wegfall der PIN-Eingabe unter 25 EUR können neue Einsatzbereiche, vor allem bei heute noch wenig Kartenpräsenten Vendingautomaten sowie allen anderen Endgeräten im Kleinstbetragsbereich, an das girocardSystem angeschlossen werden. Hierfür wird ein sogenanntes „Terminal ohne PIN-Pad“ zum Einsatz kommen, das im Vergleich zum herkömmlichen POS-Terminal deutlich vereinfachte Komponenten ermöglicht. Die DK wird die betroffenen Marktteilnehmer am 25. September 2017 in einer Auftaktveranstaltung über Gegenstand und Ziele informieren.
Letztlich bietet die breite girocard-Infrastruktur auf Karten- und auf Terminalseite sowie eine über Jahre gewachsene effiziente Abwicklung sowie verhandelbare Entgelte eine weiterhin langfristige posi-tive Zukunft für das in Deutschland angesiedelte Zahlungssystem. girocard stellt somit ein wesentliches Standbein für im Zahlungsverkehr sowohl für Verbraucher als auch für den Handel und die Banken und Sparkassen dar.

Publikationen

1. April 2019: VÖB Digital: Eigenregie oder Outsourcing?

Eine starke deutsche und europäische Volkswirtschaft braucht starke heimische Banken. Wie erfolgreich sich die deutschen und europäischen Banken im internationalen Wettbewerb positionieren werden, hängt entscheidend davon ab, wie ihnen die Digitalisierung ihrer Geschäftsmodelle und -prozesse gelingt. mehr

Publikationen

28. März 2019: VÖB Kapitalmarktprognose – März 2019

Die Kapitalmarktexperten der VÖB-Mitgliedsinstitute Alexander Aldinger (BayernLB), Michael Klawitter (DekaBank), Christoph Kutt (DZ BANK AG), Ulf Krauss (Helaba), Sintje Boie (Hamburg Commercial Bank AG), Dr. Jens-Oliver Niklasch (LBBW) und Christian Lips (NORD/LB) stellen ihre Erwartungen für die Kapitalmärkte vor. mehr

Publikationen

18. März 2019: VÖB-Positionen zur Europawahl 2019

Im Mai werden die Weichen für die Stabilität und Zukunftsfähigkeit Europas gestellt. Damit die deutschen und europäischen öffentlichen Banken weiterhin ihren starken Beitrag zu einem wettbewerbsfähigen Europa leisten können, brauchen wir zukunftsorientierte Rahmenbedingungen. mehr