girocard: Migration auf kontaktlos startet 2016 - Bundesverband Öffentlicher Banken Deutschlands, VÖB, e.V.

26. Februar 2016: girocard: Migration auf kontaktlos startet 2016

Das girocard-System ist das beliebteste Kartenzahlungssystem in Deutschland. Bis zum Ende des vergangenen Jahrzehnts wurde der Magnetstreifen als Kartentechnologie genutzt. Die Deutsche Kreditwirtschaft hat als Betreiber des Systems nach über zehnjähriger Übergangsphase bereits vor einigen Jahren die ausschließliche Verarbeitung von girocard-Transaktionen über den Chip auf der Karte eingeführt. Der Chip macht inzwischen auch die Kartennutzung über die Kontaktlos-Schnittstelle möglich. Wenn das Terminal ebenfalls diese Technologie unterstützt und über die entsprechende Anwendung verfügt, wird die Transaktion über Near-Field-Kommunikation (NFC) abgewickelt.

Bereits seit dem Jahr 2015 wird in der Pilotregion Kassel das kontaktlose Bezahlen mit der girocard getestet. In diesem Jahr werden rund drei Millionen girocard-Karten mit kontaktlos-Chips an Kunden herausgegeben. Auch die girocard-Terminals werden sukzessive für die Verarbeitung von girocard-kontaktlos umgerüstet. Die Migration soll ebenfalls 2016 starten. Langfristig sollen alle girocard-Karten mit der modernen Technologie ausgestattet werden.

Die Deutsche Kreditwirtschaft hatte zur Unterstützung der Nutzung und der Verständlichkeit der Kontaktlos-Akzeptanz am Kassenterminal im Handel 2015 eine Ergonomie-Studie erstellen lassen. Fazit: Der Aufbau der Terminals sowie die Lage der Kartenleser kann Karteninhaber den Umgang mit ihren Kontaktlos-Karten erleichtern.

www.girocard.eu

Publikationen

1. April 2019: VÖB Digital: Eigenregie oder Outsourcing?

Eine starke deutsche und europäische Volkswirtschaft braucht starke heimische Banken. Wie erfolgreich sich die deutschen und europäischen Banken im internationalen Wettbewerb positionieren werden, hängt entscheidend davon ab, wie ihnen die Digitalisierung ihrer Geschäftsmodelle und -prozesse gelingt. mehr

Publikationen

28. März 2019: VÖB Kapitalmarktprognose – März 2019

Die Kapitalmarktexperten der VÖB-Mitgliedsinstitute Alexander Aldinger (BayernLB), Michael Klawitter (DekaBank), Christoph Kutt (DZ BANK AG), Ulf Krauss (Helaba), Sintje Boie (Hamburg Commercial Bank AG), Dr. Jens-Oliver Niklasch (LBBW) und Christian Lips (NORD/LB) stellen ihre Erwartungen für die Kapitalmärkte vor. mehr

Publikationen

18. März 2019: VÖB-Positionen zur Europawahl 2019

Im Mai werden die Weichen für die Stabilität und Zukunftsfähigkeit Europas gestellt. Damit die deutschen und europäischen öffentlichen Banken weiterhin ihren starken Beitrag zu einem wettbewerbsfähigen Europa leisten können, brauchen wir zukunftsorientierte Rahmenbedingungen. mehr