girocard verzeichnet deutlichen Zuwachs – Bargeldloses Bezahlen in Deutschland auf dem Vormarsch - Bundesverband Öffentlicher Banken Deutschlands, VÖB, e.V.

30. September 2016: girocard verzeichnet deutlichen Zuwachs – Bargeldloses Bezahlen in Deutschland auf dem Vormarsch

Logo Girocard (hochauflösend)
Das bargeldlose Bezahlen mit der girocard wird immer beliebter. Eine aktuelle Statistik der Deutschen Kreditwirtschaft belegt die Rolle der girocard als führendes Kartenzahlungsmittel. So konnte das Kartenzahlungsverfahren der deutschen Banken und Sparkassen seine Transaktionszahlen und Umsätze im ersten Halbjahr 2016 im Vergleich zum Vorjahreszeitraum deutlich steigern. Von Januar bis Juni dieses Jahres wurden rund 1,34 Milliarden Bezahlvorgänge mit der girocard durchgeführt. Dabei wurden insgesamt rund 69 Milliarden Euro umgesetzt. Das entspricht einer Steigerung von rund 6,3 Prozent bei den Transaktionszahlen sowie von rund 3,5 Prozent bei den Umsätzen im Vergleich zum ersten Halbjahr 2015.

Die Zahlen unterstreichen die führende Rolle der girocard auf dem deutschen Zahlungsmittelmarkt. Darüber hinaus zeigen die divergierenden Zuwächse bei Transaktionszahlen und Umsätzen, dass die girocard immer häufiger auch bei kleineren Beträgen zum Einsatz kommt, denn der durchschnittliche Bezahlbetrag lag im ersten Halbjahr 2016 bei 51,40 Euro und damit rund 2,5 Prozent unter dem Vorjahreswert (52,75 Euro im ersten Halbjahr 2015).

Auch bei den Händlern ist die Beliebtheit der girocard ungebrochen. Insgesamt waren im Juni 2016 rund 781.000 girocard-Terminals aktiv in Betrieb. Das sind 1,4 Prozent mehr als im Vorjahrszeitraum.

Um die positive Entwicklung der girocard fortzusetzen, wird das beliebte Bezahlverfahren auch in Zukunft um neue Funktionen ergänzt:

Um neue Funktionen für die girocard zu entwickeln, wurde im Frühjahr 2016 der Innovationsstandort „girocard city“ in Kassel eröffnet. Dort werden sämtliche neue Funktionen im Zusammenhang mit der
girocard – zunächst auf regionaler Ebene – auf ihre Alltagstauglichkeit hin erprobt, bevor über den deutschlandweiten Einsatz entschieden wird.

Neben den bewährten Funktionen auf Basis von Chip & PIN zeigt die Deutsche Kreditwirtschaft in Kassel, dass auch neue Technologien rund um das kontaktlose Bezahlen (NFC-Technologie) hoch im Kurs stehen. Bis Jahresende werden deutschlandweit insgesamt 14 Millionen girocards ausgegeben sein, die kontaktloses Bezahlen ermöglichen. Zudem werden auch die girocard-Terminals umgestellt, um Schritt für Schritt eine flächendeckende Akzeptanz von NFC-basierten Bezahlmitteln zu ermöglichen.

Weitere Informationen finden Sie unter https://www.girocard.eu/presse/presseinfos/das-koennte-sie-interessieren/bargeldloses-bezahlen-in-deutschland-auf-dem-vormarsch-girocard-verzeichnet-deutlichen-zuwachs.html

Publikationen

1. April 2019: VÖB Digital: Eigenregie oder Outsourcing?

Eine starke deutsche und europäische Volkswirtschaft braucht starke heimische Banken. Wie erfolgreich sich die deutschen und europäischen Banken im internationalen Wettbewerb positionieren werden, hängt entscheidend davon ab, wie ihnen die Digitalisierung ihrer Geschäftsmodelle und -prozesse gelingt. mehr

Publikationen

28. März 2019: VÖB Kapitalmarktprognose – März 2019

Die Kapitalmarktexperten der VÖB-Mitgliedsinstitute Alexander Aldinger (BayernLB), Michael Klawitter (DekaBank), Christoph Kutt (DZ BANK AG), Ulf Krauss (Helaba), Sintje Boie (Hamburg Commercial Bank AG), Dr. Jens-Oliver Niklasch (LBBW) und Christian Lips (NORD/LB) stellen ihre Erwartungen für die Kapitalmärkte vor. mehr

Publikationen

18. März 2019: VÖB-Positionen zur Europawahl 2019

Im Mai werden die Weichen für die Stabilität und Zukunftsfähigkeit Europas gestellt. Damit die deutschen und europäischen öffentlichen Banken weiterhin ihren starken Beitrag zu einem wettbewerbsfähigen Europa leisten können, brauchen wir zukunftsorientierte Rahmenbedingungen. mehr