Initiative Deutsche Zahlungssysteme: Experiment – Eine Woche ohne Bargeld? - Bundesverband Öffentlicher Banken Deutschlands, VÖB, e.V.

18. März 2016: Initiative Deutsche Zahlungssysteme: Experiment – Eine Woche ohne Bargeld?

Für „Eine Woche ohne Bargeld: Das Experiment“ hat der Pressesprecher des Deutschen Städte- und Gemeindebundes Franz-Reinhard Habbel mit Unterstützung des Projektpartners, der Initiative Deutsche Zahlungssysteme (IDZ), untersucht, ob sämtliche Zahlungen des täglichen Lebens bargeldlos erfolgen können. Die Erlebnisse und Ergebnisse sind dokumentiert: Ausschließlich bargeldloses Bezahlen unter Nutzung moderner Zahlkarten, zu denen auch die girocard gehört, ist machbar.

Wie sich der Alltag ohne Münzen und Scheine darstellte, darüber berichtete Habbel auf dem Parlamentarischen Abend der Initiative Deutsche Zahlungssysteme am 17. März 2016 unter dem Motto „Bezahlen in Deutschland – Innovationsbereitschaft vs. Macht der Gewohnheit“ in Berlin.

Die Keynote des Abends hielt Dr. Jens Zimmermann, Mitglied des Deutschen Bundestages. Er würdigte den Erfolg der girocard über die vergangenen Jahre hinweg, verwies jedoch unter anderem auf die aktuellen Herausforderungen hinsichtlich neuer Geschäftsmodelle und moderner Technologien auch im Bankenumfeld und dem weiterhin notwendigen Vertrauen seitens der Verbraucher.

Weitere Sprecher waren Vertreter des diesjährigen Federführers der Deutschen Kreditwirtschaft (DK), der Mineralölbranche sowie des Fraunhofer-Instituts für Arbeitswirtschaft und Innovation und seitens der Euro Kartensysteme (EKS), die einen wesentlichen Beitrag zum Erfolg der IDZ leistet. Die Themen drehten sich vor allem um die girocard, ihre Akzeptanz im Handel, der Nutzung durch die Verbraucher und die Zukunftssicherheit. Alles in allem wurde der Karte als bargeldloses Zahlungsmittel eine überaus positive Stellung im Markt bestätigt.

Die IDZ unterstützt durch Informations- und Aufklärungsarbeit sowie Aktivitäten das bargeldlose Bezahlen in Deutschland, insbesondere der Bezahlverfahren der Deutschen Kreditwirtschaft, gegenüber seinen Mitgliedern als auch in der Öffentlichkeit, bei Institutionen, Verbrauchern, Anwendern und Unternehmen. Der Bundesverband Öffentlicher Banken, VÖB, ist langjähriges Mitglied.

www.initiative-deutsche-zahlungssysteme.de

Publikationen

1. April 2019: VÖB Digital: Eigenregie oder Outsourcing?

Eine starke deutsche und europäische Volkswirtschaft braucht starke heimische Banken. Wie erfolgreich sich die deutschen und europäischen Banken im internationalen Wettbewerb positionieren werden, hängt entscheidend davon ab, wie ihnen die Digitalisierung ihrer Geschäftsmodelle und -prozesse gelingt. mehr

Publikationen

28. März 2019: VÖB Kapitalmarktprognose – März 2019

Die Kapitalmarktexperten der VÖB-Mitgliedsinstitute Alexander Aldinger (BayernLB), Michael Klawitter (DekaBank), Christoph Kutt (DZ BANK AG), Ulf Krauss (Helaba), Sintje Boie (Hamburg Commercial Bank AG), Dr. Jens-Oliver Niklasch (LBBW) und Christian Lips (NORD/LB) stellen ihre Erwartungen für die Kapitalmärkte vor. mehr

Publikationen

18. März 2019: VÖB-Positionen zur Europawahl 2019

Im Mai werden die Weichen für die Stabilität und Zukunftsfähigkeit Europas gestellt. Damit die deutschen und europäischen öffentlichen Banken weiterhin ihren starken Beitrag zu einem wettbewerbsfähigen Europa leisten können, brauchen wir zukunftsorientierte Rahmenbedingungen. mehr