Standardisierung des „request to pay“ (Zahlungsaufforderung) für SEPA - Bundesverband Öffentlicher Banken Deutschlands, VÖB, e.V.

16. Mai 2019: Standardisierung des „request to pay“ (Zahlungsaufforderung) für SEPA

Im April 2019 hat das European Payments Council (EPC), zuständig für die Regelwerke für die SEPA-Zahlverfahren, die Arbeiten an der Standardisierung der Nachrichtenformate für den „request to pay“ (Zahlungsauf-
forderung) gestartet. Dabei soll eine volle Harmonisierung mit den SEPA-Regelwerken des EPC und hier insbesondere der Über-
weisung und der Echtzeitüberweisung (Instant Payments) sichergestellt werden.
Das EPC berücksichtigt auch bereits existierende Standardisierungen. So sind beispielsweise Länder und Kommunen in Deutschland schon heute verpflichtet, elektronische Rechnungen im Geschäftsbetrieb mit Nichtverbrauchern zu nutzen beziehungsweise bei Aus-
schreibungen zu fordern. Die Unterstützung der bestehenden Standards ist für die europäische Kreditwirtschaft jedoch bisher nicht verpflichtend, weder für die Bank des Rechnungsstellers noch für die des Zahlers.
Die Forderung von Rechnungsstellern nach einheitlichen Verfahren für „request to pay“ kann bisher weder von den Softwareherstellern noch von den Banken erfüllt werden. Hier könnte eine zunächst optionale, später auch verpflichtende Umsetzung in den EPC-Regelwerken Abhilfe schaffen.
Einheitliche europäische Standards des EPC für elektronische Rechnungen und insbesondere den „request to pay“ helfen den Banken, dem Zahler oder dem Rechnungssteller ergänzende Services zu ermöglichen. Neben Krediten, Skonto und Bonussystemen wären auch Innovationen für das Debitorenmanagement für Unternehmen und die öffentliche Hand denkbar.

Publikationen

2. Dezember 2019: VÖB Aktuell – Dezember 2019

Mit VÖB Aktuell informieren wir quartalsweise über finanzwirtschaftlich wichtige nationale, europäische und internationale Gesetzgebungsvorhaben. Dabei positionieren wir uns kurz und prägnant zu aktuellen Vorhaben und Themen und berichten über deren jeweiligen Sachstand. mehr

Publikationen

18. November 2019: VÖB-Wirtschaftsampel: „Basel IV“ und die Realwirtschaft

Traditionell gilt die deutsche Wirtschaft, insbesondere der Mittelstand, als bankenfinanziert. Ausgehend von diesem Befund beleuchtet die aktuelle Ausgabe der VÖB-Wirtschaftsampel die Nebenwirkungen, die regulatorische Verschärfungen für Banken auf die Realwirtschaft entfalten können. mehr

Publikationen

31. Oktober 2019: Kreditwirtschaftlich wichtige Vorhaben der EU

Unsere VÖB-Standardwerk umfasst wesentliche Entwicklungen im Bankaufsichtsrecht, im Kapitalmarktbereich sowie in den Bereichen Steuern und Zahlungsverkehr. Weiterhin enthält die Publikation Kapitel über den Verbraucherschutz, die Geldwäschebekämpfung, Wettbewerb und Beihilfe sowie Zivil- und Verfahrensrecht. mehr