Start des SEPA-Instant Payments Verfahrens in Europa - Bundesverband Öffentlicher Banken Deutschlands, VÖB, e.V.

21. September 2017: Start des SEPA-Instant Payments Verfahrens in Europa

Der European Payments Council (EPC) hat berichtet, dass dem neuen SEPA-Instant Payments-Verfahren bisher knapp 1.000 europäische Banken beigetreten sind. Davon wollen 583 Institute aus Spanien, Österreich, Italien, Finnland, Niederlande, dem Baltikum sowie die UniCredit/HVB, als einziges deutsches Institut, bereits zum 21. November 2017 Instant Payments technisch unterstützen.
Mehr als 400 Sparkassen, Landesbanken sowie die DKB sind dem Instant Payments Verfahren ebenfalls bereits beigetreten, allerdings planen diese Institute erst zum 10. Juli 2018 die technische Realisierung. Bis Ende des Jahres 2018 ist mit dem Start von Instant Payments bei weiteren deutschen Banken zu rechnen. Die genauen zeitlichen Planungen dürften in Abhängigkeit zum Start des neuen TARGET2 Instant Payments Service (TIPS) des Eurosystems stehen. Ende November 2018 soll diese neue Möglichkeit zur Verrechnung von Instant Payments unter den Banken betriebsbereit sein. Eine nahezu hundert prozentige Erreichbarkeit für SEPA-Instant Payments dürfte daher nicht vor Ende des Jahres 2020 realistisch sein. Wie und wann die Institute Instant Payments in Produkte und Lösungen für ihre Kunden integrieren und am Markt anbieten, bleibt abzuwarten.

Publikationen

1. April 2019: VÖB Digital: Eigenregie oder Outsourcing?

Eine starke deutsche und europäische Volkswirtschaft braucht starke heimische Banken. Wie erfolgreich sich die deutschen und europäischen Banken im internationalen Wettbewerb positionieren werden, hängt entscheidend davon ab, wie ihnen die Digitalisierung ihrer Geschäftsmodelle und -prozesse gelingt. mehr

Publikationen

28. März 2019: VÖB Kapitalmarktprognose – März 2019

Die Kapitalmarktexperten der VÖB-Mitgliedsinstitute Alexander Aldinger (BayernLB), Michael Klawitter (DekaBank), Christoph Kutt (DZ BANK AG), Ulf Krauss (Helaba), Sintje Boie (Hamburg Commercial Bank AG), Dr. Jens-Oliver Niklasch (LBBW) und Christian Lips (NORD/LB) stellen ihre Erwartungen für die Kapitalmärkte vor. mehr

Publikationen

18. März 2019: VÖB-Positionen zur Europawahl 2019

Im Mai werden die Weichen für die Stabilität und Zukunftsfähigkeit Europas gestellt. Damit die deutschen und europäischen öffentlichen Banken weiterhin ihren starken Beitrag zu einem wettbewerbsfähigen Europa leisten können, brauchen wir zukunftsorientierte Rahmenbedingungen. mehr