Geschäftsbereich Recht, Regulierung und Banksteuerung - Bundesverband Öffentlicher Banken Deutschlands, VÖB, e.V.

Geschäftsbereich Recht, Regulierung und Banksteuerung

Der Geschäftsbereich Recht, Regulierung und Banksteuerung betreut die korrespondierenden Geschäfts- und Aufgabenfelder der Mitgliedsinstitute. Dies umfasst die Vertretung der Interessen der Mitglieder und die fachliche Unterstützung bei der Implementierung veränderter rechtlicher Anforderungen und der Reaktion auf Veränderungen der Märkte.

Das Themenspektrum des Geschäftsbereichs ist außerordentlich breit und erfasst neben dem europäischen und deutschen Bank- und Kapitalmarktrecht auch allgemeine zivilrechtliche Fragestellungen, das Arbeits- und Steuerrecht, Compliance- und Geldwäschethemen sowie das Verbraucher- und Anlegerschutzrecht. Hinzu treten technische Aspekte des Zahlungsverkehrs, die Bewertung von Entwicklungen auf den Kapitalmärkten und die Betreuung von Ombudsmann, Tarifgemeinschaft und Einlagensicherungsfonds.

Der Geschäftsbereich Recht, Regulierung und Banksteuerung hat für die sachkundige Interessenvertretung das Ziel, die Vielzahl der regulatorischen Neuerungen zu erkennen und in ihren Auswirkungen auf die Geschäftstätigkeit unserer Mitgliedsinstitute bestmöglich zu analysieren und zu bewerten.

Wir wollen unsere Institute unterstützen, die finalen Vorgaben frühzeitig und in geeignetem Maße umsetzen zu können. Weiterhin setzt er sich auseinander mit allen relevanten Fragenstellungen von Bilanzierung und externer Finanzberichterstattung, Controlling, Bankenregulierung und Bankenaufsicht einschließlich Bankensanierung und –abwicklung als wesentlichen Elementen der Gesamtbanksteuerung.

Weitere Informationen

Publikationen

1. April 2019: VÖB Digital: Eigenregie oder Outsourcing?

Eine starke deutsche und europäische Volkswirtschaft braucht starke heimische Banken. Wie erfolgreich sich die deutschen und europäischen Banken im internationalen Wettbewerb positionieren werden, hängt entscheidend davon ab, wie ihnen die Digitalisierung ihrer Geschäftsmodelle und -prozesse gelingt. mehr

Publikationen

28. März 2019: VÖB Kapitalmarktprognose – März 2019

Die Kapitalmarktexperten der VÖB-Mitgliedsinstitute Alexander Aldinger (BayernLB), Michael Klawitter (DekaBank), Christoph Kutt (DZ BANK AG), Ulf Krauss (Helaba), Sintje Boie (Hamburg Commercial Bank AG), Dr. Jens-Oliver Niklasch (LBBW) und Christian Lips (NORD/LB) stellen ihre Erwartungen für die Kapitalmärkte vor. mehr

Publikationen

18. März 2019: VÖB-Positionen zur Europawahl 2019

Im Mai werden die Weichen für die Stabilität und Zukunftsfähigkeit Europas gestellt. Damit die deutschen und europäischen öffentlichen Banken weiterhin ihren starken Beitrag zu einem wettbewerbsfähigen Europa leisten können, brauchen wir zukunftsorientierte Rahmenbedingungen. mehr