Ausschuss für Förderbanken - Bundesverband Öffentlicher Banken Deutschlands, VÖB, e.V.

Ausschuss für Förderbanken

Erk Westermann-Lammers, Investitionsbank Schleswig-Holstein (IB.SH) (Vorsitzender)
Ralf Stapp, Bremer Aufbau-Bank (BAB)
Dr. Jürgen Allerkamp, Investitionsbank Berlin (IBB)
Ralf Sommer, Hamburgische Investitions- und Förderbank (IFB Hamburg)
Tillmann Stenger, Investitionsbank des Landes Brandenburg (ILB)
Ulrich Dexheimer, Investitions- und Strukturbank Rheinland-Pfalz (ISB)
Dr. Ingrid Hengster, KfW Bankengruppe
Dr. Axel Nawrath, L-Bank, Staatsbank für Baden-Württemberg
Dr. Otto Beierl, LfA Förderbank Bayern
Dr. Horst Reinhardt, Landwirtschaftliche Rentenbank
Michael Kiesewetter, Investitions- und Förderbank Niedersachsen - NBank
Eckhard Forst, NRW.BANK
Stefan Weber, Sächsische Aufbaubank - Förderbank -
Doris Woll, SIKB Saarländische Investitionskreditbank
Matthias Wierlacher, Thüringer Aufbaubank

Ansprechpartner im VÖB:
Iris Bethge
Dr. Claudia Conen

Publikationen

1. April 2019: VÖB Digital: Eigenregie oder Outsourcing?

Eine starke deutsche und europäische Volkswirtschaft braucht starke heimische Banken. Wie erfolgreich sich die deutschen und europäischen Banken im internationalen Wettbewerb positionieren werden, hängt entscheidend davon ab, wie ihnen die Digitalisierung ihrer Geschäftsmodelle und -prozesse gelingt. mehr

Publikationen

28. März 2019: VÖB Kapitalmarktprognose – März 2019

Die Kapitalmarktexperten der VÖB-Mitgliedsinstitute Alexander Aldinger (BayernLB), Michael Klawitter (DekaBank), Christoph Kutt (DZ BANK AG), Ulf Krauss (Helaba), Sintje Boie (Hamburg Commercial Bank AG), Dr. Jens-Oliver Niklasch (LBBW) und Christian Lips (NORD/LB) stellen ihre Erwartungen für die Kapitalmärkte vor. mehr

Publikationen

18. März 2019: VÖB-Positionen zur Europawahl 2019

Im Mai werden die Weichen für die Stabilität und Zukunftsfähigkeit Europas gestellt. Damit die deutschen und europäischen öffentlichen Banken weiterhin ihren starken Beitrag zu einem wettbewerbsfähigen Europa leisten können, brauchen wir zukunftsorientierte Rahmenbedingungen. mehr