2. Welches sind die Vorteile eines Schlichtungsverfahrens? - Bundesverband Öffentlicher Banken Deutschlands, VÖB, e.V.

1. Februar 2017: 2. Welches sind die Vorteile eines Schlichtungsverfahrens?

Das Verfahren ist schnell und für den Beschwerdeführer kostenfrei. Im Durchschnitt dauert ein Verfahren nur zwei bis drei Monate. Es ist darüber hinaus ohne Risiko, weil die Vorschläge des Ombudsmanns für beide Seiten unverbindlich sind. Der Beschwerdeführer ist also an den Schlichtungsvorschlag nicht gebunden und kann ihn auch ablehnen. Dies gilt ebenso für die Bank. Für den Beschwerdeführer günstige Schlichtungsvorschläge werden von den Banken aber in der weit überwiegenden Zahl der Fälle akzeptiert. Daneben bekommt der Beschwerdeführer eine rechtlich kompetente, unabhängige Einschätzung seiner Angelegenheit. Alle Beschwerden werden zudem vertraulich behandelt. Schließlich hemmt das Schlichtungsverfahren die Verjährung von Ansprüchen des Beschwerdeführers.

Publikationen

16. September 2019: VÖB Aktuell – September 2019

Mit VÖB Aktuell informieren wir quartalsweise über finanzwirtschaftlich wichtige nationale, europäische und internationale Gesetzgebungsvorhaben. Dabei positionieren wir uns kurz und prägnant zu aktuellen Vorhaben und Themen und berichten über deren jeweiligen Sachstand. mehr

Publikationen

4. September 2019: VÖB Aktienmarktprognose September 2019

Die Aktienexperten der VÖB-Mitgliedsinstitute Manfred Bucher (BayernLB), Joachim Schallmayer (DekaBank), Claudia Windt (Helaba), Dr. Cyrus de la Rubia (Hamburg Commercial Bank), Uwe Streich (LBBW) und Volker Sack (NORD/LB) stellen ihre Erwartungen für die Aktienmärkte vor. mehr

Publikationen

28. August 2019: VÖB Digital: Steiniger Weg zur Digitalisierung des Meldewesens in Europa

Dank Digitalisierung soll alles schneller, einfacher und effizienter werden. So auch das Meldewesen in der Kreditwirtschaft, das sich aktuell vor allem durch ein Wirrwarr an behördlichen Zuständigkeiten und eine Vielzahl an Anforderungen auszeichnet. mehr