Ob Regulierung, Digitalisierung oder Globalisierung: Wir bieten Ihnen eine umfassende Auswahl an aktuellen Veröffentlichungen. Publikationen, die wir regelmäßig herausgeben, können Sie hier abonnieren und abbestellen.

Wir wünschen Ihnen eine interessante und aufschlussreiche Lektüre.

Ihr Warenkorb

0 Publikationen im Warenkorb

VÖB-Wirtschaftsampel: COVID-19 und Kommunen - Kommunalhaushalte unter Druck

Die Öffentlichen Banken spielen bei der Kommunalfinanzierung eine wichtige Rolle, weshalb die Solidität der kommunalen Haushalte und die Bonität der Städte und Gemeinden aus Sicht der Öffentlichen Banken von überragender Bedeutung sind. Die VÖB-Wirtschaftsampel diskutiert die aus Sicht der Öffentlichen Banken wichtigsten Aspekte im Zusammenhang mit der Überwindung der aktuellen Corona-Krise sowie der zukünftigen Schuldentragfähigkeit der kommunalen Haushalte in Deutschland.

VÖB-Wirtschaftsampel: EU-Taxonomie für nachhaltige Wirtschaftstätigkeiten

Nachhaltig beworbene Finanzprodukte und Labels, die sich auf die so genannten „ESG-Kriterien“ (Environmental, Social, Governance) berufen, gewinnen bei vielen Anlegern eine immer höhere Bedeutung. Ausgehend von diesem Befund beleuchtet die aktuelle Ausgabe der VÖB-Wirtschaftsampel die Voraussetzungen und Auswirkungen der vom Europäischen Parlament auf den Weg gebrachten Taxonomie. Sie kann als erster Schritt hinsichtlich der Standardisierung für nachhaltige Investments in Europa hin zur Transformation einer nachhaltigeren Wirtschaft dienen.

VÖB-Wirtschaftsampel: „Basel IV“ und die Realwirtschaft

Traditionell gilt die deutsche Wirtschaft, insbesondere der Mittelstand, als bankenfinanziert. Ausgehend von diesem Befund beleuchtet die aktuelle Ausgabe der VÖB-Wirtschaftsampel die Nebenwirkungen, die regulatorische Verschärfungen für Banken auf die Realwirtschaft entfalten können: Wenn das neue Kapitalregelwerk „Basel IV“ das Geschäftsmodell europäischer und insbesondere deutscher Banken einschränkt, sind die Leidtragenden in letzter Konsequenz die Innovations- und Wettbewerbsfähigkeit der deutschen Realwirtschaft.