VÖB-Ombudsmann - Bundesverband Öffentlicher Banken Deutschlands, VÖB, e.V.

VÖB-Ombudsmann

Das Schlichtungsverfahren der Öffentlichen Banken


Am 4. Mai 2001 ist dem Bundesverband Öffentlicher Banken Deutschlands, VÖB, für seine Mitgliedsinstitute vom Bundesministerium der Justiz die Schlichtungsaufgabe übertragen worden. Alle Privatkunden der am Schlichtungsverfahren des VÖB angeschlossenen Banken können seitdem ihre Meinungsverschiedenheiten mit ihrer Bank durch einen unabhängigen Ombudsmann kostenlos klären lassen. Selbstständigen und Gewerbetreibenden steht das Verfahren bei Streitigkeiten offen, die Zahlungsdienste oder das E-Geld-Geschäft betreffen.

Wie gehe ich vor, wenn ich mich beschweren möchte?


Der Ombudsmann kann nur für Sie tätig werden, wenn Sie sich über eine Bank beschweren möchten, die am Schlichtungsverfahren des VÖB teilnimmt.

Teilnehmende Institute

Nimmt die betreffende Bank am Verfahren teil, kann dennoch im Einzelfall eine Schlichtung ausgeschlossen sein. Ob dies der Fall ist, beantwortet Ihnen unser

Beschwerde-Check

Ist Ihre Beschwerde danach zulässig, sollten Sie uns mitteilen, was Sie Ihrer Bank genau vorwerfen und was Sie mit Ihrer Beschwerde konkret erreichen möchten. Besondere Formerfordernisse müssen Sie dabei nicht beachten. Da es sich um ein schriftliches Verfahren handelt, können Sie Ihre Beschwerde per Brief, E-Mail oder Fax einreichen. Bitte teilen Sie uns auch Ihre Postanschrift mit und überlassen uns Kopien aller für eine Prüfung erforderlichen Unterlagen. Für Ihre Beschwerde können Sie ein Formular verwenden, das wir für Sie vorbereitet haben und das Sie am PC ausfüllen und bei Bedarf abspeichern können.

Beschwerdeformular

20. Mai 2014 : Häufige Fragen und Antworten

1. Was ist der Unterschied zwischen einem Schlichtungsverfahren und der Bankenaufsicht

2. Kann ich mich auch an die Schlichtungsstelle wenden, wenn ich nur eine rechtliche Auskunft oder Beratung wünsche?

3. Welche Banken nehmen am Schlichtungsverfahren des VÖB teil?

4. Wer kann sich an den Ombudsmann wenden?

20. Mai 2014 : Anschrift/Kontakt

Wenn Sie sich beschweren möchten oder Fragen zum Schlichtungsverfahren des VÖB haben, wenden Sie sich bitte an die Kundenbeschwerdestelle des VÖB:

20. Mai 2014 : Der Ombudsmann

Ombudsmann der Öffentlichen Banken ist seit 1. September 2003 Klaus Wangard. Sein Stellvertreter ist Prof. Dr. Reinhard Welter, Universität Leipzig, Juristenfakultät, und Leiter des Instituts für Deutsches und Internationales Bank- und Kapitalmarktrecht an der Universität Leipzig.

20. Mai 2014 : Tätigkeitsberichte der Kundenbeschwerdestelle

Die Kundenbeschwerdestelle veröffentlicht jährlich einen Tätigkeitsbericht. Im Jahr 2013 erreichten die Kundenbeschwerdestelle des VÖB insgesamt 531 Beschwerden und Anfragen, was einer leichten Erhöhung im Vergleich zum Vorjahr entspricht.

Fin-NET

20. Mai 2014 : FIN-NET - Behandlung von Beschwerden betreffend Finanzdienstleistungen im europäischen Wirtschaftsraum

Der Ombudsmann der Öffentlichen Banken ist Teilnehmer am FIN-NET (Financial Dispute Resolution Network), einem grenzüberschreitenden außergerichtlichen Netz zur Behandlung von Beschwerden im Finanzdienstleistungsbereich. Zur Zeit nehmen hieran 57 verschiedene nationale Schlichtungseinrichtungen...

20. Mai 2014 : Weitere Dokumente

Audiobeiträge

14. Juli 2014: Förderbanken in Deutschland – Unterwegs im öffentlichen Auftrag

Die Bedeutung der 19 deutschen Förderinstitute von Bund und Ländern ist in den vergangenen Jahren signifikant gestiegen. Egal ob Energiewende oder... mehr

16. Juni 2014: Aktuelle Positionen zur Banken- und Finanzmarktregulierung

Die jüngeste Ausgabe der "„Aktuellen Positionen zur Banken- und Finanzmarktregulierung“" informiert über den Sachstand der wichtigsten Regulierungsthemen und die Positionen des VÖB. mehr

VÖB-Zinsprognose- Spektrum

3. Juni 2014: VÖB-Zinsprognose-Spektrum Mai / Juni 2014

Das Zinsprognose-Spektrum umfasst verschiedene Ansätze, die eine breit fundierte Einschätzung der zukünftigen Zinsentwicklung ermöglichen. Prognostiziert wird die langfristige Entwicklung der Rendite öffentlicher Anleihen für einen Zeitraum von zwei und sechs Monaten. mehr