Forfaitierungsgarantie: „Eine wirkliche Reform der Exportfinanzierung erreicht“

Forfaitierungsgarantie: „Eine wirkliche Reform der Exportfinanzierung erreicht“

Berlin – Zur heute angekündigten Einführung einer Forfaitierungsgarantie für Exportfinanzierungen erklärt Dominik Lamminger, Geschäftsführer des Bundesverbands Öffentlicher Banken Deutschlands, VÖB:

„Wir begrüßen die Ankündigung der Bundesministerien für Wirtschaft und Klimaschutz (BMWK) und der Finanzen (BMF), eine Forfaitierungsgarantie für Small Tickets im Exportgeschäft einzuführen. Nach langem Ringen haben wir damit eine wirkliche Reform des Hermesinstrumentariums für klein- und mittelständische Exportunternehmen erreicht. Die Bundesregierung greift damit unsere Initiative zur Stärkung der Hermesdeckung auf, die wir in den vergangenen zwei Jahren gemeinsam mit dem Verband Deutscher Maschinen- und Anlagenbau (VDMA) vorangetrieben haben. Die Ministerien wollen die Forfaitierungsgarantie bereits Mitte 2023 als neues Deckungsprodukt einführen. Nun kommt es darauf an, im intensiven Austausch zwischen Euler Hermes, Exporteuren und Banken die Rahmenbedingungen für die Forfaitierung so zu bestimmen, dass das Produkt am Markt eine große Wertschätzung erfährt.

Die COVID-19-Pandemie hat die Märkte bereits unter starken Druck gesetzt. Durch den Angriffskrieg Russlands gegen die Ukraine und die restriktiven Maßnahmen der Europäischen Union wurden die Marktteilnehmer zusätzlich verunsichert. Wichtige Absatzmärkte brachen weg. Wir werten die Entscheidung des Bundes deshalb als ein klares Bekenntnis an den deutschen Export, in einer Zeit des Umbruchs und einer neuen Orientierung wirtschaftliche und politische Risiken abzudecken.

Die öffentlichen Banken sehen sich hierbei als Partner der mittelständischen Exportunternehmen. Entscheidend ist es, den Zugang zu der Hermesdeckung zu erleichtern und die Forfaitierungsgarantie als Deckungsprodukt so zu gestalten, dass Banken sie ihren Kunden für maßgeschneiderte Absatzfinanzierungen für das kleinteilige Exportgeschäft anbieten können. Durch die enge Zusammenarbeit zwischen Exporteuren und Banken können damit insgesamt mehr Export generiert und neue Absatzmärkte in wichtigen Schwellen- und Entwicklungsländern erschlossen werden.“ 

Zur Meldung des BMWK

Zur Meldung des BMF

 

 

Ihre Ansprechpartnerinnen

Anne Huning

Kommunikationsdirektorin

Telefon: +49 30 81 92 163
Mobil: +49 162 27 35 123
anne.huning@voeb.de

Sandra Malter-Sander

Pressesprecherin
Abteilungsdirektorin

Telefon: +49 30 81 92 164
Mobil: +49 152 55 233 409
sandra.malter-sander@voeb.de

Lucie Gebert

Pressesprecherin

Telefon: +49 30 81 92 166
Mobil: +49 162 1030117
lucie.gebert@voeb.de