Iris Bethge-Krauß: „Öffentliche Banken unterstützen den Aufbruch zu einer nachhaltigeren, klimaneutralen und wettbewerbsfähigen Wirtschaft“

VÖB-HGF Iris Bethge-Krauß: „Öffentliche Banken unterstützen den Aufbruch zu einer nachhaltigeren, klimaneutralen und wettbewerbsfähigen Wirtschaft“

Berlin – Statement der Hauptgeschäftsführung des Bundesverbandes Öffentlicher Banken Deutschlands, VÖB, Iris Bethge-Krauß zum Koalitionsvertrag von SPD, Bündnis 90/Die Grünen und FDP:

„Die Ampelpartner stehen mit ihrem Koalitionsvertrag vor großen Herausforderungen und der Handlungsbedarf der neuen Regierung ist immens. Die selbst ernannte „Reform- und Fortschrittskoalition“ hat mit dem Koalitionsvertrag alle Chancen, um die Weichen für eine nachhaltigere, klimaneutrale und wettbewerbsfähige Wirtschaft zu stellen. Die Parteien sollten sich nun zügig für den Koalitionsvertrag aussprechen, damit die neue Regierung ihre Arbeit aufnehmen kann. Wir begrüßen die klare Absicht, bei der bevorstehenden Transformation – insbesondere in der Innovations- und Investitionsfinanzierung – verstärkt auf die öffentlichen Banken zu setzen. Die Förderbanken von Bund und Ländern sowie die Landesbanken stehen dafür bereit.“

Ihre Ansprechpartner

Anne Huning

Kommunikationsdirektorin

Telefon: +49 30 81 92 163
Mobil: +49 162 27 35 123
anne.huning@voeb.de

Sandra Malter-Sander

Pressesprecherin
Abteilungsdirektorin

Telefon: +49 30 81 92 164
Mobil: +49 152 55 233 409
sandra.malter-sander@voeb.de

Oliver Gruß

Pressesprecher

Telefon: +49 30 81 92 257
Mobil: +49 162 4949667
oliver.gruss@voeb.de