VÖB begrüßt KMU-Strategie der Europäischen Kommission

VÖB begrüßt KMU-Strategie der Europäischen Kommission

Die Europäische Kommission hat heute ihre neue Strategie für kleine und mittlere Unternehmen (KMU) vorgestellt. Dazu erklärt Iris Bethge-Krauß, Hauptgeschäftsführerin des Bundesverbandes Öffentlicher Banken Deutschlands, VÖB:

„Die Europäische Kommission konzentriert sich in ihrer neuen KMU-Strategie auf die gesellschaftlichen Herausforderungen Nachhaltigkeit und Digitalisierung – und besonders auf das Handlungsfeld Finanzierung. Wir bekräftigen, dass für ein zukunftsfähiges Europa die kleinen und mittelständischen Unternehmen größere finanzielle Unterstützung benötigen. Dafür werden flexible europäische Finanzierungsinstrumente gebraucht, die auch höhere Risiken bei Investitionen in Innovationen und Digitalisierung abdecken.

Wir stimmen der Kommission zu, die geplante KMU-Förderung im Rahmen von InvestEU zu optimieren und die nationalen Förderinstrumente zu ergänzen. Damit werden die bewährten nationalen und regionalen Förderstrukturen in Deutschland eingebunden. Förderbanken sind bekanntermaßen der Garant dafür, dass europäische Förderung zielführend und erfolgreich umgesetzt werden kann.“

Ihre Ansprechpartner

Norman Schirmer

Pressesprecher

Telefon: +49 30 81 92 163
norman.schirmer@voeb.de

Sandra Malter

Pressesprecherin

Telefon: +49 30 81 92 164
Mobil: +49 172 99 96 223
sandra.malter@voeb.de