VÖB begrüßt mit Helaba Invest und Frankfurter Bankgesellschaft zwei neue Mitglieder

VÖB begrüßt mit Helaba Invest und Frankfurter Bankgesellschaft zwei neue Mitglieder

Berlin – Der Bundesverband Öffentlicher Banken Deutschlands, VÖB, begrüßt mit der Helaba Invest Kapitalanlagegesellschaft mbH und der Frankfurter Bankgesellschaft (Deutschland) AG sein 60. und 61. Mitglied. Die Mitgliederversammlung des VÖB hat dem Beitritt der beiden Institute als außerordentliche Mitglieder zum 1. August 2022 zugestimmt.

Iris Bethge-Krauß, Hauptgeschäftsführerin des Bundesverbandes Öffentlicher Banken Deutschlands, VÖB: „Wir freuen uns sehr, die Helaba Invest und die Frankfurter Bankgesellschaft als neue Mitglieder im VÖB begrüßen zu können. Mit dem Beitritt des nunmehr 60. und 61. Mitglieds zeigt der VÖB einmal mehr, dass das Angebotsspektrum und die Interessenvertretung des Verbandes eine wichtige Unterstützung für seine Mitgliedsinstitute sind.“

Dominik Lamminger, Mitglied der VÖB-Geschäftsführung: „Als neue Mitglieder sind die Helaba Invest und die Frankfurter Bankgesellschaft auch unserer Tarifgemeinschaft Öffentlicher Banken beigetreten. Unserem Arbeitgeberverband gehören damit nun 47 Mitglieder mit über 60.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern an. Der Beitritt der beiden neuen Institute ist eine weitere Bestätigung für unseren Kurs als moderner Arbeitgeberverband.“

Die Helaba Invest Kapitalanlagegesellschaft mbH und die Frankfurter Bankgesellschaft (Deutschland) AG sind 100-prozentige Tochtergesellschaften der Landesbank Hessen-Thüringen Girozentrale.

Ihre Ansprechpartnerinnen

Anne Huning

Kommunikationsdirektorin

Telefon: +49 30 81 92 163
Mobil: +49 162 27 35 123
anne.huning@voeb.de

Sandra Malter-Sander

Pressesprecherin
Abteilungsdirektorin

Telefon: +49 30 81 92 164
Mobil: +49 152 55 233 409
sandra.malter-sander@voeb.de

Lucie Gebert

Pressesprecherin

Telefon: +49 30 81 92 166
Mobil: +49 162 1030117
lucie.gebert@voeb.de