VÖB zum Abschlussbericht des Sustainable Finance-Beirats

VÖB zum Abschlussbericht des Sustainable Finance-Beirats

Berlin – Zur heutigen Vorlage des Abschlussberichts des Sustainable Finance-Beirats der Bundesregierung erklärt der Präsident des Bundesverbands Öffentlicher Banken, VÖB, Eckhard Forst:

„Der vom Sustainable Finance-Beirat vorgeschlagene Bund-Länder-Gipfel ist ein richtiger Impuls, denn er kann als Plattform für den Austausch zu Nachhaltigkeitsthemen dienen. Für die vom Beirat empfohlene Ausrichtung der öffentlichen Finanzinstitute und der Förderpolitik ist die Einbindung der Eigner, sprich Länder und Kommunen, zwingend und gerade im Hinblick auf die regionale Wirtschaftsförderung ein Muss. Das Ziel einer nachhaltigen Transformation der Wirtschaft ist ambitioniert – und es zu erreichen wird ein gesamtgesellschaftlicher Kraftakt. Klar ist aber: Starke öffentliche Banken sind ein integraler Bestandteil des Wirtschaftsstandortes Deutschland und sie unterstützen die angestrebte Transformation zu einer nachhaltigeren Wirtschaft und Gesellschaft durch ihr Produkt-, Beratungs- und Förderangebot maßgeblich. Dies ist Teil ihres gesellschaftlichen Auftrags. Wichtig ist aber immer ein pragmatischer Ansatz, der die Wirtschaft nicht unverhältnismäßig belastet – sondern es erlaubt, die Chancen des Wandels zu nutzen.“

Ihre Ansprechpartner

Anne Huning

Kommunikationsdirektorin

Telefon: +49 30 81 92 163
Mobil: +49 162 27 35 123
anne.huning@voeb.de

Oliver Gruß

Pressesprecher

Telefon: +49 30 81 92 257
Mobil: +49 162 4949667
oliver.gruss@voeb.de